Eine Fahrt mit der Wuppertaler Schwebebahn
 

Bitte einsteigen!
...doch vergessen Sie vorher den Fahrkomfort Ihrer Limousine der oberen Mittelklasse. In der Wuppertaler Schwebebahn werden Sie heftig durchgerüttelt, außerdem schwingt die Bahn wie ein Schiff auf dem Wasser.
Aber keine Sorge, nur ein einziger nennnenswerter Unfall in 100 Jahren macht die Fahrt in dem originellen Gefährt recht sicher.

Einsteigen, Türen schließen automatisch!

Bild: Endstation Wuppertal Barmen Bf.

 
 
 

Die Bahnhöfe der Schwebebahn unterscheiden sich sehr stark. Während zum Beispiel die Station "Alter Markt" (rechtes Bild) ultramodern ausgestattet ist, haben die älteren Stationen oft noch Holztreppen und -fußböden.

 
 
 
 

Nun verläßt die Schwebebahn die Wupper und fährt bis zur Endstation Vohwinkel über Stadtstraßen.

Hier überquert die Schwebebahn die Autobahn.

 

So, in wenigen hundert Metern haben wir die Endstation Wuppertal Vohwinkel erreicht.

Eine halbe Stunde hat unsere Fahrt gedauert. In den Hauptverkehrszeiten verkehrt die Schwebebahn so häufig, daß die Wuppertaler Stadtwerke keine Abfahrtszeiten auf dem Fahrplan angeben.
Wenn Sie Zeit haben, fahren Sie die Strecke wieder zurück und beschauen Sie sich Wuppertal von seiner anderen Seite.